Das Vahrenwalder Wirtschafts Forum e.V. ist wieder aktiv

Mit der Ortsbesichtigung vor dem Schwimmbad Vahrenwald ist der Startschuss für die Vorbereitungen des ersten Weihnachtsmarktes in Vahrenwald gefallen. Das Motto lautet:
„Adventszauber in Vahrenwald“
Am 3. Adventwochenende veranstaltet das Vahrenwalder Wirtschaftsforum vom 14.12. bis 16.12. 07 einen Weihnachtsmarkt unter Beteiligung der Kreativgruppen des Freizeitheimes, der Damenabteilung der Schützengesellschaft Vahrenwald e.V., mehrerer Kindertagesstätten, der Kirchen und des Theatrio.
Die Vorbereitungen für ein interessantes Programm und für die Organisation laufen unter der Leitung von Frau Schünemann , der stellv. Vorsitzenden an.
Wilfried Lorenz, Vorsitzender : „ Wir möchten mit den Menschen und für die Menschen in Vahrenwald eine vorweihnachtliche Atmosphäre schaffen. Dabei wollen wir sehr bewusst die Kinder in den Mittelpunkt stellen. Im Gegensatz zu anderen Märkten soll der „kommerzielle Teil“, das heißt Essen und Trinken nicht im Vordergrund stehen.
Wer sich kreativ beteiligen will, kann sich unter www.vahrenwald-kanns.de an das Wirtschaftsforum wenden.“
Um den Problemen mit der Sauberkeit auf der Vahrenwalder Strasse nachhaltig zu begegnen, wird die Grundschule Alemannstr. in Zusammenarbeit mit dem Vahrenwalder Wirtschaftsforum e.V.. dem Abfallwirtschaftsbetrieb AHA und dem Puppenspieltheater Theatrio eine Projektwoche zum Thema Abfall, Müll und Sauberkeit durchführen.
Den Kindern soll spielerisch der Umgang mit Abfall nahe gebracht werden. Ein Nebeneffekt erhofft sich Wilfried Lorenz, dass auch Erwachsene unseren Stadtteil sauber halten.
Bei der nächsten Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 18.10.07 um 19.00 Uhr in der Alemannstr.17 im Konferenzraum von Z.A.R.T. werden weitere Projekte, z.B. das Entwickeln eines Zentrums in Vahrenwald, Ergebnis der Teilnahme des Vahrenwalder Wirtschaftsforum e.V. am Innovativwettbewerb des Einzelhandelsverbandes Hannover-Hildesheim und andere Themen behandelt.
Wer sich über das Vahrenwalder Wirtschafts Forum e.V. weiter informieren möchte, kann dies über www.vahrenwald-kanns.de tun.
« Zurück