Rede des Vorsitzenden zum Neujahrsempfang in Vahrenwald

Meine sehr verehrten Damen und Herren,
da ich nicht alle persönlich begrüßen kann, weil das den Zeitrahmen sprengen würde, lassen Sie mich stellvertretend für alle, den Präsidenten des Einzelhandelsverbandes Hannover-Hildesheim, Herrn Bernd Vorhamme, recht herzlich begrüßen.
Herr Vorhamme wird anschließend ein Grußwort zu uns sprechen. Herzlich begrüße ich die Vertreter aus der Region Hannover, dem Rat der Stadt Hannover und den Vertretern aus dem Stadtbezirksrat. Mein besonderer Gruß gilt den Vertretern der Presse.
Herzlich willkommen zum ersten Neujahrsempfang des Vahrenwalder Wirtschaftsforums.
Wer ist das Vahrenwalder Wirtschaftsforum? Im Juli2006 als Verein gegründet ( 19 Gründungsmitglieder haben damals die neue Satzung unterschrieben ) mit jetzt 30 Einzelhändlern und Dienstleistern, haben wir uns zum Ziel gesetzt, die Attraktivität von Vahrenwald und seiner zentralen Achse, der Vahrenwalder Strasse, zu erhöhen und das Image von Vahrenwald zu stärken.
Dies wird ein langer Prozess werden, aber Sie wissen ja, der längste Weg fängt mit dem ersten Schritt an. Wir als Vahrenwalder Wirtschaftsforum wollen unseren Teil dazu beitragen, unser lebenswertes Vahrenwald attraktiver, schöner und für alle interessanter zu machen. Ein Schwerpunkt unserer Aktivitäten liegt sicher auf dem wirtschaftlichen Bereich, indem wir mit möglichst vielen Partnern die Vahrenwalder Str. als Einkaufsstraße und als zentrale Achse Vahrenwalds wieder interessanter machen wollen.
Dazu einige Stichworte: Sauberkeit, Branchenmix, qualitative Angebote, Leerstandbekämpfung, Werbung und gemeinsame Aktivitäten.
Dazu brauchen wir die Zusammenarbeit von Einzelhändlern, Dienstleistern in allen Bereichen und natürlich die der Haus- und Grundbesitzer. Der Grundsatz im Grundgesetz: Eigentum verpflichtet, muss auch für uns Leitlinie sein.
Die wirtschaftliche Weiterentwicklung soll aber nicht nur Selbstzweck, sondern auch Motor für die Weiterentwicklung Vahrenwalds sein. Daher freuen wir uns über die Mitarbeit als fördernde Mitglieder von Einzelpersonen, Kirchengemeinden und Organisationen aus dem kulturellen und sozialen Bereich. Nur gemeinsam mit all diesen Gruppen wird es möglich sein, ein Wir-Gefühl in Vahrenwald zu entwickeln, ja eine Identität zu schaffen.
Nur damit und dadurch können wir die weitere Zukunft von Vahrenwald gestalten.
Lassen Sie mich hier und heute ein Stichwort für eine zukunftsorientierte Diskussion geben: Hat sich das Vahrenwalder Freizeitheim nicht schon längst zu einem Veranstaltungszentrum weiterentwickelt, das als Bürgerzentrum Vahrenwald als Identifikationsmittelpunkt dienen kann?
Meine Damen und Herren, Sie kennen alle das Sprichwort: Wer nicht weiß wo er herkommt, weiß nicht wohin er will!
Das Bewusstsein wo wir herkommen, wollen wir dadurch stärken, dass wir auf unserer Homepage im ständigen Wechsel über die Geschichte Vahrenwalds informieren und so hoffen wir, viele auf Vahrenwald neugierig zu machen.
Unsere Ziele haben wir in der Satzung klar definiert: - Gemeinnützigkeit
- Sicherung, Förderung und Ausbau des Wirtschaftsstandortes Vahrenwald
- Steigerung der Lebensqualität in Vahrenwald
- Interessenvertretung gegenüber jeglichen Institutionen
Wir sind nach einer Startphase von 6 Monaten - Vereinsgründung, zur Zeit läuft die Eintragung im Vereinsregister als e.V.
- Präsentation auf dem Markt der Möglichkeiten im November 2006
- heutiger Neujahrsempfang
- das Erscheinen der ersten gemeinsamen Werbeseite in HAZ und NP am 01.02.07
sicher, dass wir heute und in der Zukunft unserem Slogan gerecht werden:
VAHRENWALD KANNS!
« Zurück