Rede zum Neujahrsempfang 2009 vom 1. Vorsitzenden Wilfried Lorenz

Frau Bezirksbürgermeisterin Bastian meine Damen und Herren,
ich begrüße sie alle im Namen des Vahrenwalder Wirtschaftsforum recht herzlich zum 3. Neujahrsempfang.
Der französische Dramatiker Jean Anouilh hat einmal gesagt:
„Die Dinge sind nicht so, wie sie sind. Sie sind immer das, was wir aus ihnen machen.“
In der heutigen Zeit, in der in Politik, Medien und auch zum Teil in der Wirtschaft nur über Krisenszenarien gesprochen wird,
in einer Zeit, in der Pessimismus zum tragenden Faktor für das Geschehen wird,
in einer Zeit, in der Mutlosigkeit und Hilflosigkeit um sich greifen,
ist es an der Zeit, Optimismus und Hoffnung wieder die richtigen Stellenwerte zu geben.
Wenn es richtig ist, dass Wirtschaft zu 50% aus Psychologie besteht, dann gilt es erst recht positiv und mit Optimismus in die Zukunft zu schauen.
Jede Krise beinhaltet auch eine Chance; die Chance, Fehler zu überwinden und für die Zukunft etwas kreativ zu gestalten.
Lassen Sie uns also gemeinsam die Dinge in Vahrenwald im Jahr 2009 gestalten; mit Optimismus, Mut und Zuversicht.
Mit diesem hoffentlich positiv einstimmenden Vorwort darf ich sie alle herzlich begrüßen und Ihnen im Namen des Vahrenwalder Wirtschaftsforum für das Jahr 2009 alles Gute wünschen und viel Erfolg bei ihrem Handeln im neuen Jahr.
Aus der Politik darf ich begrüßen: Ratsfrau Tack und Ratsherrn Blickwede von der SPD ,Ratsfrau Handke von der CDU, aus dem Bezirksrat : FrVors der SPD Herrn Gill und FR.Struß, Fr.Günther und Herrn Kappey.
FrVors. Der CDU Herrn Pohl und Fr. Ehbrecht, FrVors. Von Bündnis 90/Grüne Herrn Mecklenburg und Fr Plate, und Fr Klingenburg, FrVors der FDP Herr Fischer, Bratsherr Lewerenz.
Aus der Verwaltung der LHH begrüße ich die Leiterin der Wirtschaftsförderung Frau Schneider. Sie vertritt den leider erkrankten Wirtschaftsdezernenten Herr Mönninghof.
Ich begrüße die Stadtbezirksmanagerin Frau Pattee, Herrn Meyer, Herrn Schuchard und Herrn Weißenberg.
Als Hausherrin hier im Veranstaltungszentrum begrüße ich Frau Schmidt.
Ich freue mich, von den Vereinen und Verbänden begrüßen zu können:
Sparkasse Hannover Herr Vogelsang mit Dank für die Spende von 800,00€ im Dezember.
Haus Madsack Herr Daske, Protec Herrn Arndt,
Wirtschaftsclub Langenhagen Herr Pohl
Lister Kaufleute Frau Krause,
GBK Herr Wittkopf,
Schützengesellschaft Vahrenwald Herr Rosenboom
ERC Hannover Herr Klenner,
Verein Aklt hilft Jung Herr Dr. Weber
Für die Presse begrüße ich: HAZ Herr Dr. Schinkel,
Wochenblatt HerrEichler
Lister Nachrichten Herr Lippelt
Bei einem Neujahrsempfang ist es Tradition, einen Rückblick auf das vergangeJahr zu werfen und einen Ausblick auf das neue Jahr zu geben. Ich werde mich auf einige Schwerpukte beschränken.
Ausgehend vom Satzungszweck des Vahrenwalder Wirtschaftsforum, nämlich
Aufbau eines Netzwerkes zur Sicherung, zum Ausbau und zur Förderung des Wirtschaftsstandortes Vahrenwald
und der Steigerung der Lebensqualität in Vahrenwald
haben wir im letzten Jahr mehrere Aktionen durchgeführt.
Im Februar wurde in Zusammenarbeit mit der Alemann Schule, mit dem Figurentheater Theatrio, mit AHA, mit dem Fachbereich Umwelt und Stadtgrün, Fachbereich Schule und uns die Projektwoche „ Sauberes Vahrenwald-hir fühlt man sich wohl“ ( Sauberkeit als Qualitätsmerkmal ) durchgeführt. Darüber ist ein Film entstanden als Grundlage für die Zusammenarbeit mit anderen Schulen in 2009.
Zum Thema Sauberkeit wurde die Zusammenarbeit des Forums mit AHA und ProTec vertieft. Alle Mitglieder haben eine Notfallnummer, um auf grobe Verschmutzungen hinzuweisen.
Auf dem 1. Neujahrsempfang wurde der Gedanke „ Schaffung eines Vahrenwalder Zentrums“ geboren.
Auf dem 2. Neujahrsempfang konnten wir die konkrete Planung dazu vorstellen.
Der Stand heute, auf dem 3. Neujahrsempfang, ist wie folgt:
Besonders der Bezirksrat, aber auch die städtische Bauverwaltung, haben Fragen der baulichen Planung und der Finanzierung intensiv beraten. Eine erste Bürgerbeteiligung konnte durchgeführt werden. Gerade dabei wurden viele Anregungen gegeben. Eine derartige Planung kann und darf den Menschen in Vahrenwald nicht übergestülpt werden. Schwerpunkte der Wünsche der Bürger und Bürgerinnen: ein multifunktionaler Platz mit Bewirtung vor dem Schwimmbad
Entrümpeln des Vahrenwalder Platzes
Neue Elemente zur Verbindung beider Plätze zu einem Zentrum
Bei allem wird man in kleinen Schritten vorangehen müssen; der Finanzlage angepasst.
Die Bauverwaltung hat zugesagt, dem Bezirksrat in der nächsten Sitzung vorzuschlagen, was gemacht werden kann und plant eine gemeinsame Sitzung mit dem Bürgerforum Vahrenwald und dem Wirtschaftsforum.
Das Vahrenwalder Wirtschaftsforum möchte sich ausdrücklich bei allen Akteuren für die Unterstützung der Weiterentwicklung unseres Vahrenwald bedanken. Wir, das Vahrenwalder Wirtschaftsforum, sind sicher, dass dieser Prozess sicher zu einem für alle gutem Ergebnis führen wird.
Eine Studie über die Wirksamkeit von Bürgeraktivierung durch das Bürgerbüro Stadtentwicklung Hannover hat uns im letzten Jahr bescheinigt, dass die Arbeit des Vahrenwalder Wirtschaftsforum e.V. auf dem richtigen Weg ist. ( Lorenz zitiert aus dem Gutachten)
An die erstmalig durchgeführte Maibaumaufstellung und dem anschließenden Tanz in den Mai haben viele noch in guter Erinnerung. Wir werden das in diesem Jahr wiederholen.
„Der Adventszauber in Vahrenwald“ 2008 war wieder geprägt von einer schönen Adventsatmosphäre und einem, für alle Generationen interessantem Programm. Natürlich leuchteten wieder die kleinen Magissterne. Hervorzuheben ist der ökumenische Gottesdienst im großen Saal des Veranstaltungszentrums. Der Reinerlös von 700,00 € plus der Kollekte des Gottesdienstes gehen wieder an die teilnehmenden Kindergärten.
Für 2009 sind geplant die drei Traditionsveranstaltungen: Neujahrsempfang- schon Realität
Maibaumaufstellung und Tanz in den Mai
Adventszauber
Als Besonderheit ist im Jahr 2009 eine Gewerbeschau Ende September auf dem Gelände der ÜSTRA an der Vahrenwalder Str. geplant.
Die Ausstellung „ NORDIMPULSE - die Gewerbeschau in Vahrenwald“ wird das Motto haben: „ Mensch und Natur „.
Zu den Fragen der Energieeffizienz in Wohnungen und Immobilien, der modernen Mobilität und der demographischen Entwicklung werden Aussteller aus den entsprechenden Bereichen Antworten für die Besucher geben. (Power Point Präsentation)
Lassen Sie mich zum Schluss aufzeigen, wie das Vahrenwalder Wirtschaftsforum im Internet steht.
Bei Eingabe „ Wirtschaftsforum „ stehen wir bei google an erster Stelle, noch vor der Messe.
Bei Eingabe “Vahrenwald“ wird über das Forum als überparteilicher und unabhängiger Verein berichtet.
Bei Eingabe „kanns“ entsprechend unserer Homepage www.vahrenwald-kanns.de ) stehen wir bei 3,5 Millionen Treffer auf der ersten Seite.
Unsere Mitglieder werden auch ohne eigene Homepage, wenn sie auf unserer Homepage eingetragen sind, bei Eingabe von Branchen und Vahrenwald immer vorne stehen.
Wer also im Internet etwas über Vahrenwald sucht, kommt am Vahrenwalder Wirtschsftsforum nicht mehr vorbei.
Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit, wünsche Ihnen gute und interessante Gespräche und übergebe an die Leiterin der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Hannover, Frau Schneider.
« Zurück